Literatur zu den Themen Medizin und Genetik

Zu diesen Themenbereichen gibt es leider wenig Literatur. Häufig finden sich aktuelle Informationen nur in den einschlägigen Fachzeitschriften.
Hier sind einige Titel von Büchern und Broschüren gezeigt, die sich mit medizinischen Aspekten bei Menschen mit Down-Syndrom beschäftigen und Sie für eventuelle gesundheitliche Probleme Ihres Kindes sensibilisieren und im Gespräch mit Ärzten oder Therapeuten eine Hilfe sein können.

zurück zur Übersicht Literatur


Broschüre: DS-Gesundheits-CheckDS-Gesundheits-Check
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, 2011

Mehr Infos in unserem WebShop


Publikation: Mein GesundheitsbuchMein Gesundheitsbuch
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, 2011

Mehr Infos in unserem WebShop


Broschüre: Medizinische Aspekte bei Kindern mit Down-SyndromMedizinische Aspekte bei Kindern mit Down-Syndrom
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, 2006

Mehr Infos in unserem WebShop


Broschüre: Herzfehler bei Kindern mit Down-SyndromHerzfehler bei Kindern mit Down-Syndrom
Deutsches Down-Syndrom InfoCenter, 2006

Mehr Infos in unserem WebShop


Buchtitel: Gesundheit für Jugendliche und Erwachsene mit Down-SyndromBrian Chicoine, Dennis McGuire
Gesundheit für Jugendliche und Erwachsene mit Down-Syndrom
G&S Verlag, 2013

Mehr Infos in unserem WebShop


Buchtitel: Homöopathische Behandlung behinderter KinderWolfgang Storm
Homöopathische Behandlung behinderter Kinder – Anwendungsgebiete und Fallbeispiele am Beispiel des Down-Syndroms
Narayana Verlag, 2012

Mehr Infos in unserem WebShop


Buchtitel: Erwachsene mit Down-Syndrom verstehen, begleiten und fördernDennis McGuire und Brian Chicoine
Erwachsene mit Down-Syndrom verstehen, begleiten und fördern

G&S Verlag, 2008

Mehr Infos in unserem WebShop


Buchtitel: Mein gläserner BauchMonika Hey
Mein gläserner Bauch
Deutsche Verlags-Anstalt, 2012

 


Buchtitel: Die Genetische SprechstundeBirgit Zirn
Die Genetische Sprechstunde

Steinkopff, 2009

In Deutschland werden jährlich etwa 100.000 genetische Beratungen durchgeführt – Tendenz steigend. Doch was passiert in einer genetischen Sprechstunde? Wer hat einen Anspruch darauf? Wie kann man sich vorbereiten? Welche Erkankungen und Behinderungen sind überhaupt erblich bedingt? Viele Patienten fühlen sich hinsichtlich dieser Fragen alleine gelassen, da es an entsprechenden verständlichen Informationen zum Nachlesen mangelt. Um diese Lücken zu schließen und möglichst vielen Menschen die Vor- bzw. Nachbereitung einer genetischen Beratung zu erleichtern, ist im Wissenschaftsverlag Springer das Buch Die Genetische Sprechstunde erschienen.


Buchtitel: Die ärztliche Sicht auf Menschen mit Down-SyndromKatja Weiske
Die ärztliche Sicht auf Menschen mit Down-Syndrom

V&R Unipress, 2008

Die Lage von Menschen mit Down-Syndrom hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Einerseits ist ihre Lebenserwartung und Lebensqualität deutlich gestiegen. Andererseits sinkt ihre Chance, überhaupt am Leben teilzunehmen, durch die pränatale Diagnostizierbarkeit ihrer Behinderung. In über 90 Prozent der Fälle führt die Diagnose einer Trisomie 21 zur Entscheidung für einen Schwangerschaftabbruch.
Woher kommt die heute bestehende defektorientierte Sichtweise gerade im Kontext ärtzlicher Beratung? Die Autorin macht sich auf die Suche nach den historischen Wurzeln des ärtzlichen Blickwinkels, ist das Phänomen "Mongolismus" doch seit dem 19. Jahrhundert Gegenstand medizinischer Literatur.


Buchtitel: Menschen mit Down-SyndromE. Schwinger, J. Dudenhausen
Menschen mit Down-Syndrom: Genetik, Klinik, Therapeutische Hilfen
Urban & Vogel, 2007

Das Buch gibt einen vollständigen Überblick über die Genetik und das gesamte Symptomenspektrum des Syndroms, über Diagnostik, Therapie und pädagogische Möglichkeiten. Zwölf anerkannte Mediziner, Therapeuten und Pädagogen haben über ihr jeweiliges Fachgebiet geschrieben.


Buchtitel: Der Mythos von den guten GenenWolfram Henn
Der Mythos von den guten Genen
– Warum Frauen nicht schwach, Schwarze nicht dumm und Behinderte nicht arm dran sind
Herder, 2005

In seinem Buch befasst sich Wolfram Henn mit Genen aller Art. Er geht der Frage nach, ob wir nach der Entschlüsselung des menschlichen Erbgutes für das neue Genomzeitalter ein neues Menschenbild brauchen. Haben die moderne Biologie und die Genetik moralisch relevante neue Erkenntnisse über uns selbst gebracht, dass wir den Umgang miteinander und unser Selbstverständnis als Menschen neu gestalten müssen?
Um unsere Toleranz gegenüber biologischer Verschiedenheit zu überprüfen, untersucht er, wie wir mit Lebenwesen anderer Arten, mit anderen Völkern, mit dem anderen Geschlecht und mit dem gesundheitlich anderen umgehen.
Das Buch ist vor allem ein Plädoyer für Toleranz anderen gegenüber. Niemand ist genetisch vollkommen und das ist gut so.


Buchtitel: Das Down-SyndromWolfgang Storm
Das Down-Syndrom

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 1995

In diesem Buch sind die zahlreichen möglichen medizinischen Komplikationen in verschiedenden Organsystemen, die bei Down-Syndrom vorkommen können, dargestellt. Dann wird modellhaft an einer interdisziplinären Vorsorgeambulanz gezeigt, wie eine medizinische Betreuung vom Neugeborenen bis zum Erwachsenenalter gewährleistet werden kann, um Patienten mit Down-Syndrom zu mehr Lebensqualität und zur vollen Ausschöpfung ihrer Entwicklungsmöglichkeiten zu verhelfen.

zurück zur Übersicht Literatur