Autoren mit Down-Syndrom

Berührend und Mut machend sind die Berichte, in denen Menschen mit Down-Syndrom selbst über ihre Empfindungen und Erfahrungen berichten. Sie geben in oft erfrischender Sprache wider, wie sie die Welt erleben und vermitteln den Lesern so eine etwas andere Perspektive.

zurück zur Übersicht Literatur


Buchtitel: denisa Manfred Schubert, Andreas Briechle
Kunterbunte Welt
Hg. Mani Verlag, 2010

Mehr Infos in unserem WebShop


Buchtitel: denisaDenisa Střihavková
denisa
Ass. of parents and friends of children with Down-Syndrome, Prague, 2008

Mehr Infos in unserem WebShop


Hg. Petra Fohrmann
Ein Leben ohne Lügen!
Die Tagebücher von Dagmar B.
2005

Mehr Infos in unserem WebShop


Christine und Hermine Fraas
Ich kann schreiben

G&S Verlag, 2008

Mehr Infos in unserem WebShop


Michaela Koenig
Traust du mir das zu

G&S Verlag, 2000

Mehr Infos in unserem WebShop


Peter Rüttimann, Peter Keller, Hg. Waltraud Schafflützel
Aufbruch ins Eigene
– Peter & Peter
2006

 


Nigel Hunt
Die Welt des Nigel Hunt

Ernst Reinhardt Verlag, 2000

Dieses Tagebuch eines Jungen mit Down-Syndrom ist wohl das erste dokumentarische Zeugnis über die Denk- und Erfahrungswelt eines geistig Behinderten in seiner eigenen Ausdrucksweise. Es ist nicht nur ein Dokument menschlicher Liebe, sondern auch eine Ermutigung für alle, die ein behindertes Kind haben.


Gabriele Bender
So erlebe ich meine Welt

Herder Verlag, 1986

In Bildern und Texten erzählt Gabriele Bender von einer Reise nach Rom, von Erlebnissen mit Menschen, von Begegnungen mit Heiligen und mit Gott.

zurück zur Übersicht Literatur